weberMESSE
LaVinesse, Düsseldorf Aktionsgemeinschaft Eifel-Mosel-Hunsrück in Bewegung


Antwort schreiben 
Reinfall Nappa Valley
21.07.2017, 10:25
Beitrag: #1
Reinfall Nappa Valley
Ah diese Amerikaner, so sehr loben sie ihr Land und dabei können sie gar nichts. Wir waren in Nappa Valley, also sowas von durchschnittlich würde ich behaupten. Was sagt ihr?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.08.2017, 14:34
Beitrag: #2
RE: Reinfall Nappa Valley
Wann warst du da? Warum? Was war ein Reinfall? Ein bisschen mehr an Information täte dem ganzen schon sichtlich gut.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2017, 10:00
Beitrag: #3
RE: Reinfall Nappa Valley
(23.08.2017 14:34)asterix schrieb:  Wann warst du da? Warum? Was war ein Reinfall? Ein bisschen mehr an Information täte dem ganzen schon sichtlich gut.

Dem kann ich nur zustimmen: In der Pauschalität ist die Ausage einfach nur Blödsinn.

Aus eigener Erfahrung (drei Tage Nappa and Sonoma Valley):
  • Es gibt meist zwei Verkostungsoptionen (beide übrigens gegen Gebühr): Standard - oft tatsächlich eher uninteressant - und Top oder Flagship.
  • Bei der zweiten Option gibt es dann zumeist die wirklich interessanten Weine.
  • Zeigt man sich als wirklich interessiert - gemeint ist nicht der Snob, der glaubt mit seinem Weinwissen glänzen zu können! - gibts oft die wirklich interessanten Weine, die sonst nicht zu Degustation angeboten werden, oder es wird plötzlich auf die Gebühr verzichtet.
  • Mein Fazit: Die Qualität reicht von uninteressant bis wirklich Topklasse. Das Preisneveau nach meinen Erfahrungen im Vergleich zu Frankreich oder Italien durchweg ambitioniert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | weinfreaks.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum